24h - NOTFALL - Telefon: +49 7071 29-86000
Diese Webseite verwendet Cookies. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen. Weiterlesen …

Tübinger Prostatakrebs Zentrum

Um prostatakrebserkrankten Männern alle Möglichkeiten der modernen Medizin mitsamt ihrem großen Spektrum zur Verfügung zu stellen, werden in Europa zur Zeit die ersten von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierten Prostatakrebszentren gegründet - auch in Tübingen!

In Deutschland erkranken etwa 28000 Männer jährlich an Prostatakrebs. Im lokal begrenzten aber auch in fortgeschrittenen Erkrankungsstadien gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. In den letzten Jahren wurden neue Methoden entwickelt und verbessert, die die Diagnostik und Behandlungs-möglichkeiten aller Erkrankungs-stadien verbessern. In dem von der Klinik für Urologie und für Strahlentherapie der Universität Tübingen gegründeten Tübinger Prostatakrebs Zentrum bieten wir Patienten und Angehörigen eine interdisziplinäre Spezialsprechstunde an, die von Urologen und Strahlen-therapeuten gemeinsam ausgerichtet wird. Ohne die wichtigen Basis-gespräche des Patienten mit seinem behandelnden, niedergelassenen Urologen außer Acht zu lassen, kann somit eine einseitige, durch nur eine Fachdisziplin begründete Beratung und Therapie vermieden werden. Auch nach der Therapie ist eine gleich bleibende Qualität und ein großes Beratungs- und Behandlungspektrum wichtig.

Hierzu gehört nicht nur die gute medizinische Beratung und Iformationsweiterleitung, sondern auch Angebote der Rehabilitation, Psychoonkologie, Sozialberatung, Weiterleitung an Selbsthilfegruppen und die enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Urologen. In Prostatakrebszentren werden daher betroffene Patienten ganzheitlich und in allen Phasen der Erkrankung betreut und versorgt.

Die Universitätsklinik Tübingen lässt dabei die von ihr erbrachte Qualität und die Anforderungen der deutschen Krebsgesellschaft auf allen Ebenen von neutralen und unabhängigen Gutachtern überprüfen. Hierfür wurde ein gesamtheitliches Zertifizierungssystem für die onkologische Versorgung entwickelt. Für onkologisch spezialisierte Gesundheitseinrichtungen wie z.B. Prostatakrebszentren besteht die Möglichkeit, die Erfüllung der fachlichen Anforderungen im Rahmen eines Zertifizierungsverfahrens überprüfen zu lassen. Nach erfolgreichem Abschluss des Verfahrens wird durch ein ausgestelltes Zertifikat dem Prostatakrebs Zentrum die Anerkennung durch die DKG und weiterer medizinischer Fachgesellschaften bestätigt. Dies geschieht ebenfalls in Tübingen. Dadurch ist eine ganzheitliche Versorgung der Patienten durch ein Netzwerk von Spezialisten unterschiedlicher medizinischer und pflegerischer Fachrichtungen möglich, die ihre Arbeitsweise gegenseitig auf die Bedürfnisse einer optimalen Patientenversorgung ausrichten.

Diese international anerkannte Auszeichnung sowie die Zertifizierung unseres Managementsystems bezeugen die hohe Behandlungs- und Betreuungsqualität von Prostatakrebspatienten in Tübingen.

Zurück

© Klinik für Urologie Tübingen - Unterstützt durch den Förderverein Urologie e. V. - Gemeinnütziger Verein